Die Tunneldatenbank.


    Aufgelassene Eisenbahntunnel in der Schweiz  (Auswahl)

Die Schweiz als Eisenbahn- und Tunnelparadies verfügt ebenso wie Deutschland über etwa 800 Eisenbahntunnel.  Während bei uns etwa 200 nurmehr Geschichte sind, hat der südliche Nachbar nur etwa 50 Tunnelstilllegungen / -abtragungen zu beklagen. Dabei erwischte es die meisten Strecken bereits zwischen 1893 (bei Därligen) und 1980, nachzulesen im hervorragenden Historisch-Technischen Atlas "Schienennetz Schweiz" von Hans Wägli.
Neben den unvermeidlichen Champignonzuchten (Chamby) gibt es für Wanderer (drei nahe Mesocco) und Autofahrer (Zürich-Ulmberg) reichlichen Erlebniswert.  Zwar gibt es einige Wiederinbetriebnahmen oder Neubauten an gleicher Stelle (Disentis) aber auch Verluste (Letten- und Kulmtunnel) sind zu beklagen.

 

Name Länge Bahn / Strecke Lage Betrieb Zustand
Bissone 235 SBB Melide - Melano   1874-1963 LV; heute N2
Bommerstein 188 SBB Walenstadt - Mols   1859-1941 LV; Lagerraum
Bruzza di Biasca 21 BA Biasca Borgo - Malvaglia   1911-1973  
Cappella 31 RhB Cama - Mesocco Soazza 1907-1978 Wanderweg
Cavagliasco I 33 RhB Cadera - Privilasco   1910-1968 aufgeschlitzt
Chamby 137 MOB Chamby - Sendy   1901-1945 LV; Champignonzucht
Creux 152 JB Le Creux - Convers   1874-1895 im Verfall
Därligen 11 BB Därligen - Interlaken W   1872-1893 LV
Disentis 262   neben neuem   LV; verfüllt
Fontanivent 78 CCB Chailly - Fontanivent   1911-1955 privat, bergs.TP versch.
Fuchsenwinkel 225 RhB Schiers - Furna Lunden 1889-1978 LV; vergittert
Gibraltar 317 SCB Gütsch - Luzern   1875-1896 LV; Lagerraum
Glattwand 111 SBB Mühlehorn - Weesen   1859-1961 LV; Walenseestraße
Gütsch 139 SBB Brunnen - Sisikon   1882-1947 LV; Lagerraum
Hechlenhorn 86 SBB Mühlehorn - Weesen   1859-1961 LV; Walenseestraße
Heinrichsbad 19 SLB SG-Winkeln - Herisau   1875-1913 LV; Wanderweg
Hondrich I 1601 BLS Spiez - Kandersteg   1901-1986 Umbau; Abstelle (von SP)
Kniriwand 13 SthB Kälti - Stanserhorn   1893-1974 Standseilbahn
Letten 2093 ZH-Letten - ZH-Stadelhofen Zürich        -1990 LV; 2003 verfüllt
Lustnau 39 SOB Rothenthurn - Sattel   1891-1975 abgetragen
Moosbach 298 MOB Montreux-Lenk   1904-1984? LV
Mühlebühl 15 SLB Herisau - Wilen   1875-1910 LV; 1957 überbaut
Mühlefluh 38 ARB Oberarth - Arth-Goldau Müliflue 1875-1959 Straße
Mythenstein 26 SBB Brunnen - Sisikon   1882-1947 LV; Wanderweg
Neyruz 23 LFB Neyruz - Rosé   1862-1955 LV
No 3 75 MO Martigny - Bovernier   1910-1969 Straße
Piotta 42 RhB Cama - Mesocco   1907-1978 Wanderweg
Ponte Brolla 58 FART Ponte Brolla - Avegno PB Bhf 1907-1965 Depot
Rabennest 54 SOB Biberbrugg - Einsiedeln Alptal 1877-1936 aufgeschlitzt
Ringacker 36 LLB Leuk - Leuk Stadt Leuk 1915-1967 Straße
Rossplatten 114 SBB Murg - Tiefenwinkel   1859-1961 abgetragen
Rumeling 235 LLB Rumeling - Inden Rumeling 1915-1967 begehbar
San Maurizio 68 LT Ricordane - Belvedere Belv.di Porza 1909-1967 verschlossen
Saspietsch 180 FART Avegno - Gordevio   1907-1965 2001 abgetr; Straße
Schlossberg 90 SBB Wettingen - Baden   1847-1961 LV; Straße
Sevistein I 47 BLS Hohtenn - Ausserberg   1913-1916 LV; Lagerraum
Sevistein II 94 BLS Hohtenn - Ausserberg   1913-1916 LV; Lagerraum
Signal 135 LS Lausanne - Signal Lausanne 1899-1948 vorhanden
Signal 43 GGB Riffelalp - Riffelboden   1898-1962 aufgeschlitzt
Soragno 64 LCD Ventuno - Soragno   1912-1970 Wanderweg?
St.Johann 12 RhB Cama - Mesocco Soazza 1907-1978 Wanderweg
St.Niklausen 51 RW Bad Ragaz - Wartenstein   1892-1964 Standseilbahn
Standenhorn 258 SBB Mühlehorn - Weesen   1859-1961 LV; Walenseestraße
Stanserhorn 170 SthB Kälti - Stanserhorn   1893-1974 Standseilbahn
Sumiswald 210 BLS Sumiswald-Affoltern   1908-2009 Museumsbahn
Ulmberg 240 SBB ZH-Wiedikon - Enge Zürich 1875-1927 LV; Straße
Viganello 98 LCD Ventuno - Soragno   1912-1970 Wanderweg
(Sasso) Visletto 50 FART Riveo - Cevio   1907-1965 vorhanden
Wartenstein 21 RW Bad Ragaz - Wartenstein   1892-1964 Standseilbahn
Wasiwand 262 BrMB Brunnen - Axenstein Brunnen 1905-1969 u.a.Kanalisation
Weissenegg 70 RSB Rigi - Scheidegg   1874-1942 2001 aufgeschlitzt: Weg
Weisswand-Ofeneck 781 SBB Mühlehorn - Weesen   1859-1961 LV; Walenseestraße
Zangschirli 170 LLB Russengraben - Leukerbad   1915-1967 Straße
unsichtbar; 
[fett] Foto u.
m       LV=Linienverlegung
neue Webfunde

 

Fotobeispiele

Kanton Bern

Alter Hondrich-Tunnel eine... ...Lokremise (2010) Zustand 2013

 

 

Kanton St.Gallen

Tunnel Heinrichsbad Nordportal... ...Detail... ...und Südportal 2004
Bommerstein von Süden... ...guter Zustand, auch... ...innen (2010)

 

Kanton Glarus

Weisswand-Ofeneck: das Westportal... ....in abgeschiedener... ...Waldumgebung
Dito Osten: ...ganz andere Situation am Walensee beleuchtet (2010)

Siehe auch Spezialseite Walensee 

 

Kanton Graubünden

Tunnel Fuchsenwinkel bei Lunden, Nordportal 1996:
innen hängen Baupläne museal an der Wand.
Das Südportal ist wegen Straßenausbaus unzugänglich.
Oberhalb der Straße die Kunstbauten der Bahn nach Mesocco, hier Tunnel... Piotta, das Südportal
Tunnel Cappella, Südportal ...dito Blick talwärts...
und der kürzeste St.Johann - Nordportal (je 1995)

 

Kanton Luzern

Gibraltar von Süden... ...neben neuem Tunnel... ...der Blick innen am Nordportal (2010)
Auch 2013 fällt die extreme... ...Umgebung mitten in der Stadt auf

 

Kanton Neuenburg

Die Jura-Bern-Luzerner Bahn war 1874 an die schon Jahre zuvor eröffnete Bahn Neuenburg-La Chaux de Fond angeschlossen worden. Um den Flaschenhals des gemeinsam genutzten Tunnel Mont Sagne zu ungehen, wurde schon 1888 ein eigener Tunnel (le Crosettes) errichtet, die alte Trasse mit ihrem kurzen Tunnel somit entbehrlich. 1895 abgebrochen, sehen wir ein gut erhaltenes Trassee (Wanderweg), der Tunnel indes eingestürzt, beide Portale mit ruinösem Tagbruch. Sehr sehenswert (2011):

Von Süden zum... ...Portal, dieses dahinter mit... ...Tagbruch
Verschüttung am SP Blick von Norden in den Tunnel Auch das Nordportal eine...
...Ruine Hier tiefer Einschnitt und... ...Schotterreste, über 100Jahre nach Stilllegung 

 

 

Kanton Schwyz

Nahe der Kantonshauptstadt befindet sich der große, grenzenbildende Vierwaldstätter See.  Hier liegt Brunnen, ein Zwischenhalt an der Gotthardbahn (und Endpunkt der S3 von Luzern), hier liegen Tunnel sowohl der alten Gotthardbahn (vor Ausbau) als auch der schmalspurigen Zahnradbahn nach Axenstein (betrieben 1905 bis 1969):

Gütsch am... ...Nordportal;... ...Südportal weniger gut sichtbar (2010)
Mythenstein... ...Nord- ...und Südportal 2010.  Urtrasse Gotthardbahn Wasiwand Nordportal 2012

Von der kurzen Talbahn Arth-Goldau - Arth am See (2,6km, betrieben 1875 bis 1959) überdauert ihr einziger kleiner Tunnel (ungewöhnlich hoch) als Rad- und Wanderweg in Ortslage:

Mühlefluh von West... ...und von Osten 2012

 

 

Kanton Tessin

Belvedere di Porza:   Tunnel von Süden... ...im Detail... ...Blick von oben am Nordportal (je 2008)

Der einzige kleine Tunnel der Schmalspurbahn Lugano - Tesserete war zwischen 1909 und 1967 in Betrieb.  Gelegen nahe dem Kantonsspital, einen Straßenbergsporn abkürzend, heute privat und verschlossen aber fotogen.

 

Kanton Waadt

In Lausanne gab es zwischen 1899 und 1948 eine Standseilbahn (Meterspur), die vom Place du Vallon am Nordrand der Altstadt zum 637 Meter hohen Aussichtsberg Signal de Sauvabellin führte. Bei einer Länge von 468 Meter wurde eine Höhendifferenz von etwas über 100 Meter bewältigt; der einzige Tunnel, der offenbar wie so häufig viele Jahre einer Champignonzucht (oder Käserei oder Lagerstätte) diente, liegt brach, wegen Bewuchses sind die Portale kaum zu sehen:

Blick zum talseitigen... ...Tunnelportal; innen... ...das ehem.Lager ? Steil, dunkel (2010)

Oberhalb Montreux findet sich die rührige Montreux-Oberland-Bahn. Hier gab es aber von 1911 bis 1955 noch die Clarens-Chailly-Blonay-Überlandtram (CCB, Meterspur/Gleichstrom), deren einzige Relikte die Brücke der MOB über deren Trasse sowie der kleine Tunnel überdauern; sein bergseitiges Portal ist bereits verschüttet. Da der Tunnel viele Jahre (zum Teil) der Champignonzucht diente, kann man Tore, eine Innenmauer und Bodenbeton vorfinden:

MOB-Brücke über alter Trasse, bald folgt... ...der verwachsene... ...Tunnel Fontanivent. Tor der alten Champignonzucht
Innen eine Zusatzmauer... ...und der Blick in die Röhre (2011)

Die bis heute wichtige MOB-Strecke Montreux - Lenk (Simmental), in den Jahren 1901-1912 erbaut, erhielt 1945 (Chamby) und 1984 (Moosbach) erweiterte Kehrtunnel; die alten sind unmittelbar neben den betriebenen erhalten:

Chamby, neues Portal... ...neben dem alten (2011)

 

 

Kanton Wallis

Die berühmte Lötschbergbahn erhielt 2007 einen neuen Basistunnel (Teil des NEAT-Projekts); die alten Bergstrecken sind nach wie vor in Betrieb.  Trotz des späten Baues (1908) dieser Trasse und der Vorbereitung auf Zweigleisigkeit musste bei jener Realisierung (erst in den 1970/80er) mancherorts für dieses neue Gleis eine neue Linienführung gewählt werden, womit die Bauvorleistungen (u.a. große Tunnelportale) ungenutzt blieben und fast als Relikt angesprochen werden können (absolut unzugänglich, nur über Betriebsgleis! - Gebirgswände).  Klassische Relikte auf der Südrampe (und damit im Wallis) sind die Tunnel Sevistein I und II, die bereits wenige Jahre nach Betriebsaufnahme durch Bergstürze unbrauchbar wurden; die Trasse ist bergseitiger in den neuen Sevistein III-Tunnel verlegt worden (zweigleisig).  Die alten Tunnel sind verschlossen, offenbar privat als Lagerraum verwendet.  Auffällig die stacheldrahtbewehrte Umzäunung des östlichen Tunnel (Militärdepot?) und die wüst darliegenden 600mm-Feldbahngleise zwischen den Tunnels.  Vom Sevistein II Ostportal ist es nicht weit zum "Bahnhof St.German", einer ebenfalls unbekannteren winzigen Rampenanlage (Umlademöglichkeit) an der Betriebsstrecke, eingezwängt zwischen Sevistein III-Tunnel und Mahnkinnbrücke:

Die Westportale Sevistein III und I; hier und am... ...Ostportal Feldbahngleise sichtbar; der Tunnel... ...sichtlich verwegen am Talhang
Sevistein II Westportal eingezäunt; ans.. ...Ostportal kommt man näher, es hat ein auch... ...schon sichtlich altes Kleintor zusätzlich
Rampenanlage am Sevistein III - OP; Blick über... ...Gleisreste zum Sevistein II - Ostportal (hinten). Je 2008

 

Spezial:  Die Dienst- und Baubahnen am Lötschberg

 

 

Kanton Zürich

 Am östlichen Ufer der Limmat, gegenüber des Stadtzentrums, befand sich bis 1990, der Eröffnung der S-Bahn (mit neuem Tunnel) der Bahnkörper der Strecke Richtung Stadelhofen.  Dieses alte Trassee samt großem Lettentunnel (li.) verkam in der Folge zu einem Drogenumschlaglatz bis seit der Jahrtausendwende eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme den an sich idyllischen Uferstreifen "zurückgewann". Dazu freilich war eine Entwidmung der Bahnflächen nötig, wozu schließlich die Verfüllung des alten Tunnel hinzukam.  Radweg (auch über die historische Lettenbrücke) am pittoresken Bahnhöfle, Volleyballspielfelder und Uferpromenade sind die heutige Nutzung; leider ist das historische Tunnelportal trotz "Bahnschotterbilligkunst" weiträumig abgsperrt.

Die alte Bahnstrecke Richtung Enge / Süden erhielt schon in den 1920ern eine nahegelegene neue Trasse (samt längerem Tunnel); das alte Tunnelbauwerk unter dem Ulmberg dient seither dem wachsenden Individualverkehr, wozu mehrere Erweiterungen nötig geworden sind, sodass an die Eisenbahnzeit nurmehr drei eingravierte Jahreszahlen (1875, 1927, 1968) am Südportal (re.) erinnern.   (Fotos von 2005)

 

Unvollendete / aufgegebene Tunnel

Die Privatbahn Oensingen - Balsthal sollte einst weiter nach Norden gen Liestal geführt werden.  Dazu war unter dem Wasserfallen -zwischen Mümlinswil und Reigoldswil-  ein über 4km langer Tunnel erforderlich; trotzdem er bereits auf über 1,3km aufgefahren worden war, scheiterte das Projekt im Jahre 1875.
Bei Chilchli, nahe der Gondeltalstation, erinnert das einer Höhle ähnelnde Nordportal an die aufgegebene Baustelle.

Neben der Gondelbahn Fast ein unterirdischer Fluss (je 2010)

 

Staltentunnel:  zwischen Altbüron und Ebersecken erinnern ein Stück Bahndamm und der unfertige Tunnel, der heute der Wasserversorgung Altbürons dient, an geplatzte Eisenbahnträume der Centralbahn Langenthal - Wauwil (Bauzeit 1874/75).

Der alte Tunneleinschnitt... ...und der Eingang zum Stollen (2011)

 

 

Fotos: Martina Bürge (3), Lorenzo Costini (20), Bernhard Lang (4)

 

Zur Tunnel-Datenbank

 

Jede (Mit-) Haftung für Fehler oder Inhalte externer Seiten ist ausgeschlossen.
Hinweise, Kritiken, Bildangebote und -anfragen willkommen per email